Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   16.07.12 08:04
    I love u!
   16.07.12 08:05
    I love u too! Best sex
   16.07.12 08:12
   

One of the most impor


http://myblog.de/everyd4yimshuffling

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Donnerstag, Welcome to the Rock!

5:00am Wir stehen tatsächlich auf. Senft und Bloomer haben knusprige 2h schlaf genossen, dennoch, schnell ist ein Taxi geholt und auf zu Pier 33. Dort in einer Schlange nochmal 1,5h stunden warten bis endlich das box office öffnet, dort liegen die begehrten Alcatraz tickets die wir kluger weise nicht Wochen im Vorhinein bestellt hatten. Dass es im Zeitraum von 5-ca 7:30 am sehr frisch ist brauche ich denke ich nicht zu erwähnen. Man erhofft sich im naheliegenden Harbor Diner im innenbereich eine schöne warme Atmosphäre aber nein, bereits um 7:30 in der früh rennt dort schon die Klimaanlage volles Rohr (defacto war es draußen wärmer weil die Sonne geschienen hat). Die Fähre legt ab, auf zu "The Rock"! Mit einer zweistündigen AUdiotour inspizieren wir den großen Gefängnistrakt auf der kleinen Steininsel vor der Küste von San Francisco. Eine Handvoll Leute soll es geschafft haben aus dem Gefängnis zu entkommen, ob sie es tatsächlich durch das kalte Wasser bis zur Küste gebracht haben weiss allerdings keiner. Nach der Tour begibt man sich zurück ins Hotel um ein wenig zu schlafen, bis sich dann am Nachmittag um 4, Stoffi und meine Wenigkeit aufmachen das Rental Car zu holen. Eine ziemliche epische Kiste, weisser Chevrolet SUV, der jedoch natürlich nicht ganz umsonst war. Auf Wunsch von Herrn Zöbinger nahm man im Anschluss noch ein Taxi zur Lombard Street um danach noch in einem kleinen Restaurant in Little Italy Abend zu essen.
14.7.12 19:09


Werbung


Nachtrag zum Mittwoch

Aufgrund eines vollgefüllten Tagesprogramms war ich in den letzten zwei Tagen zu müde um abends meine Einträge zu schreiben. Wird hiermit offiziell nachgeholt!

Wir beginnen den Tag artig um 7:00, wahrscheinlich einzig und allein ein Produkt der Urlaubseuphorie. Jedenfalls starten wir einen kleinen Spaziergang Richtung San Francisco Harbor durch den Financial District auf der Suche nach einem Diner um ein gutes Breakfast zu finden (natürlich waren wir so klug NICHT eines der beiden Diner gleich beim Hotel um die Ecke zu nehmen...).
Hunger gestillt, auf zum Hafen. Wir nehmen eine Schiffstour direkt unter die Golden Gate Bridge und vorbei an Alcatraz.
Durch den starken Nebel ist die Brücke von der Küste aus kaum sichtbar und sogar aus kurzer Entfernung ist die Brücke von einem weißen Schleier umgeben der Anfang und Ende versteckt.

Anschliessend ein gutes Mittagessen beim allbekannten Bubba Gump, und was könnte man da anderes essen als ??? richtig Shrimps, massenhaft Shrimps! Frittierte Shrimps, kalte Shrimps mit Sauce, Shrimps mit kokosnusssauce, shrimps mit Yoghurt Sauce, shrimps am grill, shrims mit.........

Der Rückweg ins Hotel wurde noch von einer spontanen Hop on Hop off Tour mit einem San Francisco Sightseeing open- top Bus unterbrochen mit der man wirklich sämtliche sehenswerte Viertel inklusive Gebäude und Denkmäler zu sehen bekam. Und selbstverständlich fuhr man auch 2x über die Golden Gate Bridge, einmal rüber und zurück, und glaubt mir, es ist EISKALT! und das mitten im Sommer. Lustige Tatsache: Die wärmsten Monate in San Francisco sind September und Oktober (zumindest laut dem Bus Guide).

Im Hotel angekommen, kurz am chillen (Abendessen wurde ausgelassen weil zuviel Shrimps) und dann zu Dritt an die SportsBar nebenan ein paar gute Heben (Harry musste schon seinen Schönheitsschlaf antreten). Locationwechsel von Sportsbar zu Hotelbar. Die paar Bier arteten etwas aus weshalb unter anderem die "Do you drink 'se water"-action gestartet wurde. Stoffi riss noch kurz eine Wodkarunde an bevor er sich ins Bett verabschiedete. Senft und Bloomer hatten allerdings noch nicht genug und deshalb wurde noch ein Trip ins nächste Irish pub gestartet. Sicker Usus in den Staaten: sämtliche Lokale (bis auf ein paar ausnahmen) müssen um 1:59 schließen bzw. dürfen nur bis 1:30 Alkohol ausschenken -> Nightlife existiert de facto nicht. Letzte Runde wird bestellt, Mädels gab es kaum, eher business Leute die sich einen hinter die Birne kippen und nach der Sperrstunde ein Drag-Race über die "Zebra Streifen" starten (an dem ich übrigens teilnahm und auch gewann.)
Vorm Hotel: Uhrzeit 2:10. Polizeiwägen cruisen die Straßen ab um die Leute weg von der Straße in die Wohnung bzw. Appartements zu scheuchen. Es gibt nichtsmehr zu sehen und nichtsmehr zu tun. Ab ins Zimmer und Schlafen, oder?! Es sollte sich noch eine lustige Begebenheit abspielen bevor es dann doch in die Federn ging. Eine etwas leicht betrunkene Dame (Alter ca. 30, Figur naja, Gesicht naja, Stimme lol!) liegt betrunken auf dem Nebengang. Man konnte es sich im betrunkenen Zustand natürlich nicht nehmen lassen die Dame noch etwas zu ärgern und in ein kurzes Gespräch zu verwickeln( wie das mit betrunkenen Personen abrennt weiß man ja ^^).

Tag Vorbei! Fotos werden nachgereicht ( habe noch nicht herausgefunden wie man die Iphone Fotos verkleinert damit nicht lauter riesen Bilder wie das des Bürgers im blog stehen).

PEACE!
14.7.12 09:54


If you're going to San Francisco...

Endlich angekommen!!!!

14,5 h Reisezeit mit wenig Schlaf (Danke an die zwei Kleinkinder im Flieger, drei Reihen vor mir, die artig im Wechseltempo gebrüllt- und ca. 6 neue Windeln verbraucht haben -.-').

Egal nach langer und anstrengender Einreise endlich in San Francisco!

Mit dem Taxi direkt ins Hotel und von dort gleich ab den Union Square besichtigen und bisschen shoppen, allerdings nicht ohne sich zuvor kräftig beim Coffeeshop zu stärken (gewisse Leute gleich 2x hintereinander -> Senfti).

Zurück ins Hotel, die Mannschaft braucht endlich etwas zu Essen! Dank dem sehr freundlichen Concierge haben wir sofort eine Stadt Karte mit guten Lokalen erhalten und schlussendlich für "Daily Grill" entschieden. Ein ausgezeichnetes Lokal mit typisch amerikanischer Küche, soll heißen: Burgers, Steaks, etc.
In der Tat ein ausgezeichnetes Restaurant, köstliche Speisen, überaus freundliche Bedienung und sehr angenehmes Ambiente.


Der geplante Barbesuch danach wurde dann doch ausgelassen um sich für den kommenden Tag und das Sightseeing gut ausruhen zu können.

San Fran Cisco!!!
11.7.12 06:06


Vorwort

Sehr geehrter Leser,

Dieser Blog wird eine kleine Zusammenfassung des bevorstehenden CA bzw. hauptsächlich Vegas Trips den drei Freunde und ich in weniger als 12h starten. Wir sind 18 Tage unterwegs und somit könnt ihr mindestens 18 weitere Einträge erwarten.

Fotos und Videos wird es zahlreiche geben, es könnte allerdings sein, dass gewisses Material unter Verschluss bleibt.

N-jOY!


9.7.12 18:44





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung